Portrait of yang confident businessman i

WIE FUNKTIONIERT DER AUTOMATISCHE HANDEL?

Erfahren Sie hier, wie er funktioniert und was Sie beachten müssen.

Was ist ein Handelssystem? 

Was ist ein Handelssystem.png

Für gewöhnlich sitzt ein Trader täglich mehrere Stunden vor dem Bildschirm, um auf günstige Einstiegsmöglichkeiten zu warten, z.B. beim DAX, EURUSD, DOW JONES, etc. Dank seines enormen Zeitaufwands beim Handeln und durch das Nutzen von ausschließlich guten Einstiegsmöglichkeiten erhält der Trader in der Regel eine Performance, die klassische, konservative Anlagemodelle unattraktiv erscheinen lässt.

 

Ein Handelssystem (engl. trading system oder auch Expert Advisor) ist eine Computersoftware zum Abschluss von Börsengeschäften. Nach Analyse der Kurse wird der Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzwerten automatisiert ausgeführt. Das Handelssystem ersetzt also den Trader und die tägliche, mehrstündige und mühevolle Suche nach dem optimalen Einstieg.

Wie funktioniert ein Handelssystem? 

Wie funktioniert ein Handelssystem.gif

Grundlage für ein Handelssystem ist eine Trading-Plattform, die in der Regel kostenfrei vom Broker gestellt wird. Eine der bekanntesten Trading-Plattformen ist der MetaTrader der Firma Metaquotes Software Corporation. Der MetaTrader hat eine eigene Skriptsprache mit dazugehörigem Editor zur Entwicklung von Handelssystemen und Indikatoren.

 

Das Handelssystem arbeitet in diesem Falle als „Expert Advisor“. Die Handelssoftware analysiert die Entwicklung des Chartverlaufs mit Hilfe von Indikatoren und erkennt auf dieser Basis eine Tendenz bzw. Entwicklung. Aufgrund der eingestellten Handelsstrategie mittels Parametern und programmierten Handelsverhalten entscheidet das Handelssystem vollautomatisch über Kauf und Verkauf von Finanzwerten.

Wie funktioniert ein Handelssystem? 

Vorteile eines Handelssystems.gif

Vollautomatische Handelssysteme arbeiten nach von Menschen programmierten Handelsstrategien. Diese Handelsstrategien verfolgt der Computer, bzw. Expert Advisor ohne Emotionen, wie ein Roboter, daher der englische Begriff „trading robot“.

 

Der emotionslose Handel durch Handelssysteme ist ein essentieller Vorteil, weil der Expert Advisor nach logischen Berechnungen entscheidet, statt nach dem Bauchgefühl. Der Trader kann sich aufgrund von Gefühlen, vor allem Gier, zu Fehlentscheidungen hinreißen lassen. Der Trader geht in Erwartung hoher Gewinne ein zu großes Risiko ein, was auch zu erheblichen Verlusten führen kann. Um entstandene Verluste schnell wieder wett zu machen, geht er ein noch höheres Risiko ein.

Außerdem ist es sehr menschlich, Gewinne schnell absichern zu wollen. Was man hat, will man nicht wieder verlieren. Handelspositionen werden zu früh geschlossen, obwohl der positive Trend anhält. Es könnte ja sein, dass der Markt wieder dreht und der Trader Gewinne verliert.

 

Fazit: Verluste lässt man oft weiter laufen und Gewinne werden schnellstmöglich abgeschöpft. Hier siegt die Emotion über die Rationalität, was in einigen Fällen zum Totalverlust führen kann.

 

Im Gegensatz dazu greifen bei Handelssystemen fest definierte Einstellungen, auch Parameter genannt. Durch striktes Risiko- und Geld-Management werden Verluste minimiert und Gewinne maximiert. Durch Stopp-Techniken wie Trailing Stops werden Verluste gering gehalten. Positionen im Gewinn werden nicht sofort geschlossen, sondern man gibt dem Handelssystem Spielraum. Handelspositionen im Gewinn können eine größere Trendbewegung ausschöpfen, trotz des üblichen Marktrauschens und der damit verbundenen Rücksetzer.

 

In vollautomatischen Handelssystemen steckt zudem das Wissen von Börsenexperten. Dieses kann sehr umfassend sein, so dass eine einzelne Person kaum sämtliche Trading-Möglichkeiten nutzen kann. Computer arbeiten in vielen Bereichen um ein Vielfaches schneller als der Mensch. Das Handelssystem kann Handelsgeschäfte im Bruchteil einer Sekunde ausführen und zusätzlich rund um die Uhr arbeiten. Die Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit eines Traders ist hingegen begrenzt.

Was ist ein Expert Advisor? 

Was ist ein Expert Advisor.png

Allgemein versteht man unter Expert Advisor (auch EA genannt) eine Erweiterung einer Trading-Plattform, z.B. MetaTrader, um ein halb- bzw. vollautomatisches Handelssystem. Der EA tätigt eigenständig eine Analyse des Marktes und platziert die Handelspositionen entsprechend seiner Handelsstrategie. 

 

In der MetaTrader4-Plattform findet man im Bereich Navigator den Punkt „Expert Advisors“. Hier lassen sich bestehende Expert Advisors in geöffnete Chartfenster per Drag and Drop ziehen, um diese zu aktivieren.

Wo können Sie handeln?

Wolkenkratzern

Was Ihnen ebenfalls neu sein könnte, falls Sie bis dato noch nicht mit automatischen Handelssystemen zu tun hatten, ist der Broker. Bis jetzt haben Sie wahrscheinlich Ihre Trades bei einem Broker wie z.B. Consors oder direkt über Ihre Bank abgewickelt.

 

Das funktioniert bei automatischen Handelssystemen etwas anders. Hierfür benötigen Sie einen Anbieter, der die Metatrader4 Plattform anbietet. Diese Anbieter sind auch Broker im herkömmlichen Sinne, aber eben auf den automatischen Handel spezialisiert. Viele dieser Anbieter sitzen im Ausland wie Zypern oder Malta, um die Regularien z.B. die deutsche Bankaufsicht zu umgehen. Das sollte Sie aber erst einmal nicht beunruhigen, da z.B. die Einlagensicherung auch in diesen Ländern gegeben ist (Die jeweilige Höhe müssen Sie bei jedem Anbieter prüfen). 

Hier ein Anbieter, den wir sehr empfehlen können und über den wir selbst Handeln...

Kann es losgehen?

Start background, Top view of Businessma